September 2013

[de]

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr wisst mag ich es heiss, aber wenn es im September schon an die 40 Grad im Schatten (den es beim Laufen kaum gibt) hat, dann will ich gar nicht wissen, wie es im November oder Dezember wird …

Kurz nachdem ich ankam habe ich mir auf dem Weg zum Gefängnis so dermassen doof den Zeh angehauen, dass er wahrscheinlich gebrochen war, jedenfalls war der Teil des Fusses gut geschwollen und schön blau & rot, was das Laufen erstmal schwierig machte. Es ist eines kein Auto zu haben, aber wenn man dann auch noch nicht laufen kann wird es wirklich schwierig. Befreundete Krankenschwestern tapten meine beiden kleinsten Zehen zusammen und ich habe versucht mich für ein paar Tage auf das Nötigste an Fortbewegung zu beschränken. Verschiedene Freunde halfen mir und irgendwie habe ich es geschafft trotzdem alles Wichtige zu schaffen – praise God!
Kaum war das so einigermassen überstanden hatte ich auf einmal so dermassen stechende Kopfschmerzen, dass ich irgendwann ohne Schmerztabletten (die ich ja so gar nicht mag) nicht mehr klarkam. Nach 3 Tagen habe ich beschlossen, jetzt reichts! Und einfach mal von meinem Bett aus ein paar Leuten hier, denen ich vertraue, dass sie auch wirklich beten eine sms geschrieben und keine Schmerztablette mehr genommen. Merkte auch gleich, wie es besser wurde und als ich am nächsten Morgen aufwachte waren sie (im Gegensatz zu den Tagen davor) komplett weg .

Viel Zeit hab ich mit der Legalisierung des neuen Grundstücks verbracht und es ging tatsächlich auch einiges vorwärts. Schwierig zu erklären, was man hier so alles an Papierkram etc braucht, lass mich einfach sagen vieles. Wir haben das Grundstück offiziell vermessen und von Gestrüpp befreit (ne ganz schöne Arbeit). Bevor sich die Nachbarn noch mehr ‚meines’ Landes klauen oder andere Leute ihre Häuser auf ‚mein’ Grundstück bauen fangen wir nun besser an zu bauen – auch wenn ich noch nicht alles unter Dach & Fach habe. So oder so ist es ein Risiko.

Die Strassenkinder sind gesund (immer wieder erstaunlich bei dem Lebensstil) … hatten diese Woche ein kleines Fest (mit Hühnchen & so), weil an dem Tag Feiertag war. Fanden sie natürlich nett …

Die Veränderung der Gefängnisinsassen zu sehen begeistert mich nach wie vor. Sie baten um eine weitere Taufe und ne Woche später hatte ich die Liste mit den Namen all derer, die sich taufen lassen wollen in der Hand. Organisieren das mal besser bald.
Vor kurzem schleppten sie einen in den Gottesdienst, der offensichtlich mindestens halb tot war, sich jedenfalls nicht mehr rührte. Nachdem wir alle gemeinsam für ihn beteten verliess er freudig & gesund den ‚Raum’ …

Im Krankenhaus sind wir nach wie vor regelmässig … immer Dienstag Nachmittag … lustigerweise hat sich eine Gemeinde ausgedacht (muss mal noch rausfinden welche) jetzt immer (ausgerechnet) Dienstag nachmittags dort Gottesdienst zu machen … so haben wir sozusagen Parallelgebet & Lobpreis …

Ansonsten wachsen & gedeihen meine Hunde (dem einen ging es allerdings ziemlich schlecht als ich hier ankam – denke, wenn ich noch 2 Tage später gekommen wäre, wäre er wahrscheinlich nicht mehr am Leben) ….
meinen Hausbesitzer habe ich einmal kurz gesehen, haben aber noch nicht geredet wegen der angedrohten Mieterhöhung und ich werde das Thema auch nicht anschneiden … mach das mal ganz mosambikanisch …
ich bewege mich mit den ‚öffentlichen Verkehrsmitteln’ oder meinen Beinen vorwärts … und treffe so natürlich viele Leute, die ich kenne oder die mich kennen auf der Strasse – auch nett …
wir hatten einen weiteren super gesegneten Jugendgottesdienst, ich habe viele Gemeinden besucht, gepredigt, gelehrt ….
und hoffe nun demnächst mein neues Auto zu kaufen (hab mich schon mal mit den Zollchefs angefreundet, jemand gefunden, er mir umsonst den Paperkram macht) … jetzt muss ich noch eine Unterkunft in Johannisburg/Pretoria finden und jemand, der sich mit mir Autos anschauen geht und sie am besten noch mit Autos auskennt …

Bis bald mal wieder,

lg Claudi

[/de]

[en]

Dear friends,

as you know I like it nice & warm, but if it’s already almost 40° in the shade (which hardly exists as I am walking) in september I don’t want to know what november or december will be like … 😉

About a week after I arrived as I was walking to the prison I hit my litte toe so well, that it was probably broken, definitively nicely swollen and a pretty dark red/blueish colour, which made it difficult to walk for weeks. It is one thing not to have a car, but if you can’t walk either things are quite difficult. Some friends that are nurses taped my last 2 toes together and I tried to not to walk too much for a few days. Different friends helped me out and somehow I managed to do all most important things – praise God!
As soon as that was almost over I started to have sharp pain in my head (more than a headake), that I could not cope without painkillers (which I don’t like and hardly ever take). After 3 days I decided, it’s enough! And from my bed sent a few textmessages to people here, that I trust will really pray if I ask them. It got better immidiately. I did not take any more pain killers and the next morning I was completely painfree (contrary to the days before)!

I spent quite a bit of time with the Legalisation of the new property and things have indeed moved forward. Difficult to explain all the things necessary here, let me just say, it’s a lot & takes a lot of time. The property has been officially measured, we cleaned it (cut down the bush) which was a lot of work since it’s a pretty big property. Before the neighbours and other people take more of our land or people build houses on our property we better start building, even though we’re not done with all the paperwork. It’s a risk, but it’s a risk either way.

The streetkids are all healthy which is pretty amazing with the life they live I think … only God the Father can do that … this wednesday was a public holiday so this week we had a little party/feast (don’t know how to call it) with chicken & the like , so of course they were excited … 🙂

It still excits me to see how Jesus is changing the lives of the prisoners more & more. They’ve asked for another baptism, so we better do it asap.
In one of the services recently they brought (dragged) someone that was obviously at least half-dead, didn’t move anymore. I asked everyone to pray and at the end of the service he left happily walking out of the place …

We are still going to the hospital regularily, every tuesday afternoon … now there is a church (I’m yet to find out which one) that started a church service there and funny enough on tuesday afternoons about the same time we are there, so we basically have parallel worship & prayer … J

Besides that …
my puppy has grown a lot and I was happy to see her alive & well when I got back; my big dog (guard) wasn’t doing so well though (only skin & bones, didn’t eat … I think if I had come back 2-3 days after I did I probably wouldn’t have found him alive anymore) …

I brievely met the owner of the house I’m renting, he came over, but we haven’t talked about the rent yet (he wanted almost double before I left) and I’ve decided, I won’t say anything if he doesnt …

I’m moving around with ‚public transport’ using every opportunity to share Jesus with the people around me … or I’m using the legs God has given me which has the advantage of meeting lots of people as I’m walking …

Even though there was no electricity on the day we had another very blessed youth service, I liked there attitutes, God was present & moving …

I visited lots of churches, preached, taught … and saw good fruit – thanks be to God!

I’m hoping to buy a new car soon (have already talked to the customs people, made friends with them, found someone who’ll do the paperwork for me for free), now I must just find someone in the Jo’burg/Pretoria area I can stay with and someone that can go with me to find the ‚right car’, best someone who knows something about cars … or if not I must do it in a different way, but I definitively need a new car – it is more than time!!

Keep up the faith & love you have shown,
your reward is eternal,
blessings & peace,
Claudia

[/en]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.